Montag, 23 März 2015 08:18

Bericht 2. Spieltag Freizeitliga

geschrieben von

TG ZöliBad - Athl. Münster 2:2 (0:2), 21.03.15, Marathon, SR.: Lohren

Keuter - Schmidt, Kohn, Gerss-Seitz (70. Merk), Becker, Wilken, Fenner, Streuer (46. Schwarte), Wintterlin, Knauer (60. Schölling)

1:2 Kohn, 2:2 Fenner (FE)

Leicht ersatzgeschwächt aber  offensiv eingestellt gingen wir in das Spiel gegen Athletico und konnten starke 15 Startminuten hinlegen, die aber jäh durch  den  0:1 Gegentreffer gestoppt wurden. Unsere  hoch aufgerückte 3er Kette wurde nach Ballverlust mit schönem Steilpass ausgespielt. Unser Spiel kam ins Stocken und musste bis zur Pause noch ein schön herausgespieltes und ziemlich  ungestörtes 0:2 hinnehmen. Mit deutlich höherer Intensität ging es auf Aufholjagd in die zweite Hälfte. Der Gegner wurde größtenteils in die eigene Hälfte gedrängt und musste auch bald den Anschlusstreffer von Lukas hinnehmen. In dieser Phase bewahrte uns Tobi bei  den  Kontern von Athletico ein-, zweimal stark vor einen weiteren Gegentreffer. Nachdem Alex Fenner einen berechtigten Elfer zum Ausgleich verwandeln konnte gab es nochmal interessante 15 Schlussminuten, in denen beide Teams auf Sieg spielten. Es blieb aber beim gerechten, für uns etwas holprigen Remis.

Montag, 16 März 2015 09:56

Bericht 1. Spieltag Freizeitliga

geschrieben von

Phönix 76 - TG ZöliBad 4:2 (2:0), 15.03.15, Saxonia, SR.: Franz

Keuter - Schmidt, Stüer (75. Merk), Kohn, Gerss - Wintterlin, Seitz, Schmitt, Schwarte (46. Becker) - Knauer (70. Schölling), Drüke

Nach einer ziemlich vergurkten Vorbereitung mit Spieler- und Spielabsagen sowie spät hinzu gestoßenen Neuzugängen ging es im ersten Saisonspiel gleich gegen den Vorjahresmeister Phönix 76 los. Aber siehe da, wir beherrschten das Spiel von Beginn an, Phönix allerdings die Abschlüsse durch ihren Goalgetter, vor dem hinlänglich gewarnt wurde. Was wir nach engagiert vorgetragenem Spiel an Chancen vergaben war unglaublich. Der Gegner machte es vor und erzielte nach fast jedem Konter einen Treffer, die allerdings durch bessere Abwehrarbeit zu verhindern gewesen wären.   Als nach 0:3 durch Tore von Jan-Lukas und Sascha auf 2:3 verkürzt wurde, war gegen den Gegner, der stehend k.o. war, das Remis zum Greifen nahe. Mit dem Abpfiff fiel dann allerdings nach Fehlpass und Konter das 2:4. Bleibt ein gutes Spiel unseres Teams mit tollen Neuzugängen zu vermerken, die Fehler sind allerdings dringlich abzustellen. Auf ein Neues….

Samstag, 14 März 2015 22:10

Spielplan

geschrieben von
... lade Wettbewerb ...

 

20150208 131254Am Ende hat es dann doch nicht ganz gereicht. Das Damen-Team des GW Marathon konnte bei der Indoor-DM einen mehr als respektablen 3. Platz in der 2. Liga erspielen. Nach dem 1. Spieltag in Lübeck schien die Sensation zum Greifen nah: Münster stand nicht nur auf einem Aufstiegsrang sondern sogar auf dem ersten Platz. An diesem 1. Spieltag am 7.+8. Februar wurden die Hälfte der Spiele abgehalten und Münster konnte sich aufgrund tollen Einsatzes und durchgängig guter Stimmung im Team auf den 1. Platz schieben, gefolgt von den RoTanten aus Berlin und Aschenpottel aus Dortmund. Darüber hinaus konnte sich unser Team über den geteilten, zweiten Platz in der Spiritwertung (im Schnitt 11,5 Punkte/Spiel) freuen.

20150301 154548Der 2. Spieltag, in dem die zweite Hälfte und die Endrunde der 2. Liga abgehandelt wurden, fand am 27.+28. Februar in Potsdam statt. Diesmal standen für Münster Spiele gegen die dicken Brocken aus Berlin und Dortmund an, die vor diesem Spieltag den 2. Und 3. Rang belegten, sowie den favorisierten Heidschnucken. Nach wiederum tollen Leistungen konnte sich Münster gegen die Berliner RoTanten (13:11) durchsetzen, mussten sich aber den Heidschnucken (8:12) geschlagen geben. Aufgrund der Ergebnisse der anderen Spiele und des Spielmodus war dann das letzte Spiel gegen Aschenpottel ein Spiel um die goldene Ananas. Beide Teams hatten sich bereits für das Halbfinale qualifiziert und die Dortmunderinner ließen sich mit 13:5 überrollen. Münster stand damit nach dem Round Robin auf dem zweiten Tabellenplatz. Im Halbfinale, und dem Kampf um die Aufstiegsplätze, gab es dann das Wiederholungspiel zwischen Dortmund und Münster. Dabei legte Aschenpottel eine ordentliche Schüppe drauf und es kam zur Entscheidung im Universepoint, dem Sudden-Death, nachdem es nach der regulären Spielzeit 9:9 stand. Diesen konnten die Dortmunder Damen für sich entscheiden und Münster blieb nur das undankbare, kleine Finale gegen die RoTanten. Der Aufstieg war zwar nicht mehr möglich, aber aufgrund des ungebrochenen Teamgeistes konnte sich Münster dann immerhin mit einem 13:9 Sieg den Frust von der Seele spielen. Auch wenn es dieses Jahr mit dem Aufstieg nicht geklappt hat, war es eine fulminante Entwicklung und grandiose Demonstration des Niveaus des Münsteraner Damenfrisbees die einen vielversprechenden Blick auf die Zukunft zuließ. 

Freitag, 13 März 2015 12:12

Damen Indoor-DM 2015, 1. Spieltag

geschrieben von

Am Ende hat es dann doch nicht ganz gereicht. Das Damen-Team des GW Marathon konnte bei der Indoor-DM einen mehr als respektablen 3. Platz in der 2. Liga erspielen. Nach dem 1. Spieltag in Lübeck schien die Sensation zum Greifen nah: Münster stand nicht nur auf einem Aufstiegsrang sondern sogar auf dem ersten Platz. An diesem 1. Spieltag am 7.+8. Februar wurden die Hälfte der Spiele abgehalten und Münster konnte sich aufgrund tollen Einsatzes und durchgängig guter Stimmung im Team auf den 1. Platz schieben, gefolgt von den RoTanten aus Berlin und Aschenpottel aus Dortmund. Darüber hinaus konnte sich unser Team über den geteilten, zweiten Platz in der Spiritwertung (im Schnitt 11,5 Punkte/Spiel) freuen.
Der 2. Spieltag, in dem die zweite Hälfte und die Endrunde der 2. Liga abgehandelt wurden, fand am 27.+28. Februar in Potsdam statt. Diesmal standen für Münster Spiele gegen die dicken Brocken aus Berlin und Dortmund an, die vor diesem Spieltag den 2. Und 3. Rang belegten, sowie den favorisierten Heidschnucken. Nach wiederum tollen Leistungen konnte sich Münster gegen die Berliner RoTanten (13:11) durchsetzen, mussten sich aber den Heidschnucken (8:12) geschlagen geben. Aufgrund der Ergebnisse der anderen Spiele und des Spielmodus war dann das letzte Spiel gegen Aschenpottel ein Spiel um die goldene Ananas. Beide Teams hatten sich bereits für das Halbfinale qualifiziert und die Dortmunderinner ließen sich mit 13:5 überrollen. Münster stand damit nach dem Round Robin auf dem zweiten Tabellenplatz. Im Halbfinale, und dem Kampf um die Aufstiegsplätze, gab es dann das Wiederholungspiel zwischen Dortmund und Münster. Dabei legte Aschenpottel eine ordentliche Schüppe drauf und es kam zur Entscheidung im Universepoint, dem Sudden-Death, nachdem es nach der regulären Spielzeit 9:9 stand. Diesen konnten die Dortmunder Damen für sich entscheiden und Münster blieb nur das undankbare, kleine Finale gegen die RoTanten. Der Aufstieg war zwar nicht mehr möglich, aber aufgrund des ungebrochenen Teamgeistes konnte sich Münster dann immerhin mit einem 13:9 Sieg den Frust von der Seele spielen. Auch wenn es dieses Jahr mit dem Aufstieg nicht geklappt hat, war es eine fulminante Entwicklung und grandiose Demonstration des Niveaus des Münsteraner Damenfrisbees die einen vielversprechenden Blick auf die Zukunft zuließ. 

Samstag, 07 März 2015 17:59

Junioren DM (Indoor) 2015 in Heidelberg

geschrieben von

Es ist wieder soweit, am Samstag und Sonntag, dem 21. und 22.03.2015. ist die Junioren Indoor DM in Heidelberg. Wir werden gemeinsam mit den Osnabrückern mit dem Bus (Doppeldecker-Bus) fahren. Die Abfahrt wird am Freitagnachmittag, 20.03.2015, an der Eissporthalle bei Burger King (Steinfurter Straße 113-115 ) sein, voraussichtlich gegen 16.00 Uhr. Die genaue Zeit, wann wir uns an der Eissporthalle treffen, wird noch bekannt gegeben. Die Fahrtzeit beträgt ca. 4 Stunden (je nach Verkehrsaufkommen, es ist Freitagnachmittag!)

DER BUS WIRD ZWISCHEN 15.30 UND 15.40 UHR IN MÜNSTER ANKOMMEN!

TREFFEN IST DESHALB UM 15.20 UHR AN DER EISSPORTHALLE!

Bitte tragt euch verbindlich bis kommenden Mittwoch, den 11.03.2015 in die nachfolgende Doodle-Liste ein, ob ihr mitfahrt oder nicht, da wir die Spielernamen  noch bei ffindr angeben müssen. Bitte tragt euch auch ein, wenn ihr nicht mitahren könnt, damit wir einen bessern Überblick haben, ob alle über die Fahrt Bescheid wissen.

http://doodle.com/57tux3icuk65eyb6

Hier die Infos zur Fahrt nach Heidelberg:
ca. 25,- € Fahrtkosten 
20,- € Playersfee
ca. 20,- € für Verpflegung vor Ort
Übernachtet wird in Sporthallen vor Ort
Rückkehr voraussichtlich zwischen 21.00 und 21.30 Uhr am Sonntag

 

Was ihr braucht:
  • Trikot (wer kein eigenes hat bekommt eins vom Verein)
  • Sporthose
  • Hallenschuhe
  • Trinklfasche oder Wasserflasche
  • Verpflegung für unterwegs
  • Duschzeug ( Handtuch, Schampo, etc. )
  • Wechselunterwäsche, für Samstag und Sonntag
  • frische Sachen zum Anziehen
  • Scheibe
  • Teller + Besteck + Becher
  • Isomatte
  • Schlafsack
  • Geld (siehe oben)
  • und ganz viel Spaß und Bock auf Ultimate

bei Fragen meldet euch bitte unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder ruft mich an: 01734677367

Gruß Tim

Münster. Die zweite Mannschaft der U9-Jugend fühlt sich inzwischen pudelwohl in der Halle. Nachdem die Jungs beim von uns ausgerichteten ersten Turnier in der Pascal-Halle zum Warmmachen den vierten Platz erreichten, konnten sie - mittlerweile auf Betriebstemperatur - das zweite und dritte Turnier für sich entscheiden...

(bitte weiterlesen...)

Münster. Beim dritten Turnier der Winterhallenrunde konnte die U7 ihren zweiten Turniersieg erringen, nachdem unsere Jungs sich bereits am ersten Spieltag hauchdünn gegen den TUS Hiltrup durchgesetzt hatten. Dazwischen sprang am zweiten Spieltag noch ein dritter Platz heraus.
Von den fünf Partien konnten am Wochenende drei Spiele gewonnen werden, zwei Spiele endeten Unentschieden. Zwischen den Pfosten gab es die übliche Abwechslung. Diesmal gaben Nick (2x), Flori, Theo und Henric den Torwart, auf dem Feld standen darüber hinaus Thomas, Paul, Maxi, Alexander, Ben und Jano. Alle zeichneten sich wieder durch großen Einsatz aus und trugen ihren Teil zum Erfolg bei. Das Zuschauen machte einfach wieder Spaß
Der Turniererfolg war sicher verdient, aber ein wenig Glück gehört auch dazu. Schwache Gegner gibt es in der Gruppe einfach nicht. Nahezu alle Turnierspiele endeten entweder Unentschieden oder mit einem Tor Differenz. Die Spannung ist entsprechend hoch und alle Kicker freuen sich schon auf den vierten und letzten Spieltag.

Die Ergebnisse im Einzelnen:
DJK GW Marathon Münster U7-I -  DJK Wacker Mecklenbeck U7-I   1:1
DJK GW Marathon Münster U7-I -  TSV Handorf U7-I                        1:0
DJK GW Marathon Münster U7-I -  DJK Borussia Münster U7-I         2:1
DJK GW Marathon Münster U7-I -  TuS Hiltrup U7-I                           0:0
DJK GW Marathon Münster U7-I -  SC Münster 08 U7-I                     2:0

Dienstag, 24 Februar 2015 20:41

UMS Aufstieg in 2. Liga

geschrieben von

siehe auch Bericht auf Seite Senioren UMS

Dienstag, 24 Februar 2015 20:34

UMS - Aufstieg in 2. Liga

geschrieben von

Bericht unter UMS