Nach dem erfolgreichen spielerischen Abschneiden des Mixed-Teams des GW Marathon mit dem 5. Platz in der 2. Liga bei den Deutschen Meisterschaften sind nun auch die Spiritwertungen bekanntgegeben worden. Darin landet unser Team auf einem sehr guten 6. Platz. Die Bewertung von durchschnittlich 10,7 Punkten zeigt, dass das Münsteraner Team deutlich über dem "Standardwert" von 10,0 Punkten liegt. Ein Ergebnis, dass freudig stimmt und die positive Einstellung unseres Teams wiederspiegelt.

Platz  Team Spirit Spirit (eigen)
 1 Heidees Eppelheim 11,3 10,6
 1 Hallunken Halle (Saale) 11,3 10,2
 3 Bonobos Bochum 11,0  9,9
 4 Disconnection Freiburg 10,8 10,3
 4 Endzonis Rostock 10,8 10,2
 6 MonsterMix Münster 10,7 10,2
 6 Parkscheibe Berlin 10,7 10,2
 8 Deine Mudder Bremen 10,5 10,5
 9 Ultimate Regensburg 10,4 10,4
10 Maultaschen Tübingen 10,1  9,8
10 TeKielas Kiel 10,1 10,4
12 Die 7 Todsünden Paderborn  9,9  9,6
12 Ars Ludendi Darmstadt  9,9 10,0
13 Disc-O-Fever Würzburg  9,7 10,2
14 NextGen Nürnberg  9,0  8,4
15 Saxy Divers Leipzig  8,8 10,8
Freigegeben in Ultimate - Senioren

[geschrieben von Lea] Am 2./3. Juli fand die Mixed DM der 2. Liga in Kiel statt. Es machten sich Freitagabend je 9 motivierte Frauen und Männer auf den Weg an die Ostsee. Ziel nach einer starken Quali war es, Finale zu spielen, um auf jeden Fall nächstes Jahr, im Falle einer Spielformatänderung, Chancen auf die 1. Liga zu haben.

IMG 20160703 WA0004

Freigegeben in Ultimate Frisbee
Donnerstag, 23 Juni 2016 20:41

Mixed Quali 2016 Outdoor Düsseldorf

Von Elli:

Samstag:

05:00 Uhr, der Wecker klingelt. Aufstehen, Frühstück machen, letzten Sachen packen. Nichts vergessen?

06:00 Uhr, Abfahrt Münster. Eine Stunde dreißig Fahrt vor uns. Frühstücken im Auto.

07:20 Uhr, Ankunft auf dem Düsseldorfer Messe Gelände. Riesig, wo ist der Parkplatz? Rumgegurke.

07:30 Uhr, eigentliche Zeit zum Treffen. Treffpunkt Feld 3, Parkplatz endlich gefunden, Verspätetes eintreffen.

07:45 Uhr, Beginn Warm Up von Ina. Schwüles Wetter, nasser Rasen, Schweiß. Einwerfen, nasse Scheibe, wenig Wind. Übung mit Scheibe, Zeit wach zu werden.

08:30 Uhr, Beginn erstes Spiel, Indis gegen 7 Todsünden. Endstand, 11:1 für Münster! Sieg. Starke Defense von Münster, lange Würfe auf Paderborner Frauen zu gemacht. Offence wenig Fehler, kaum Gegenwehr von den Todsünden. Wir sind wacher. Spiritkreis: Münster eine asphaltierte Straße, auf der die aufgeworfenen Samenkörn der Paderborner nicht sprießen können.

Freigegeben in Ultimate - Senioren
Donnerstag, 18 Februar 2016 08:45

UMS hält (vermutlich) Indoor die 2. Liga

Das Open-Team des GW Marathon (genannt „UMS“) hat es vermutlich geschafft bei der deutschen Meisterschaft Indoor die Zweite Liga zu halten. Trotz der Verkleinerung der Liga von 12 auf 8 Teams stehen die Chancen des Teams sehr gut. Nach einem heißen Wochenende in Dortmund mit vielen umkämpften Spielen landete UMS auf dem 7. Platz. Dies bedeutet, dass sämtliche vier Absteiger aus der 1. Liga aus dem Norden kommen müssten damit unser Team noch absteigt.

Hoffnung für die Zukunft gibt darüber hinaus der Umstand, dass auch die Niederlagen gegen Teams die in die 1. Liga aufsteigen sehr knapp ausfielen.  UMS hat damit gezeigt, dass es in der derzeitigen Verfassung durchaus in der Lage ist in der 2. Liga anzugreifen und das Potential hat sich langfristig in den oberen Ligen festzubeißen.

In zwei Wochen fährt das Drittligateam wird mit derselben Zielsetzung nach Düsseldorf und wir wünschen den Spielern viel Spaß und drücken die Daumen.

Freigegeben in UMS - Ultimate Münster

20150208 131254Am Ende hat es dann doch nicht ganz gereicht. Das Damen-Team des GW Marathon konnte bei der Indoor-DM einen mehr als respektablen 3. Platz in der 2. Liga erspielen. Nach dem 1. Spieltag in Lübeck schien die Sensation zum Greifen nah: Münster stand nicht nur auf einem Aufstiegsrang sondern sogar auf dem ersten Platz. An diesem 1. Spieltag am 7.+8. Februar wurden die Hälfte der Spiele abgehalten und Münster konnte sich aufgrund tollen Einsatzes und durchgängig guter Stimmung im Team auf den 1. Platz schieben, gefolgt von den RoTanten aus Berlin und Aschenpottel aus Dortmund. Darüber hinaus konnte sich unser Team über den geteilten, zweiten Platz in der Spiritwertung (im Schnitt 11,5 Punkte/Spiel) freuen.

20150301 154548Der 2. Spieltag, in dem die zweite Hälfte und die Endrunde der 2. Liga abgehandelt wurden, fand am 27.+28. Februar in Potsdam statt. Diesmal standen für Münster Spiele gegen die dicken Brocken aus Berlin und Dortmund an, die vor diesem Spieltag den 2. Und 3. Rang belegten, sowie den favorisierten Heidschnucken. Nach wiederum tollen Leistungen konnte sich Münster gegen die Berliner RoTanten (13:11) durchsetzen, mussten sich aber den Heidschnucken (8:12) geschlagen geben. Aufgrund der Ergebnisse der anderen Spiele und des Spielmodus war dann das letzte Spiel gegen Aschenpottel ein Spiel um die goldene Ananas. Beide Teams hatten sich bereits für das Halbfinale qualifiziert und die Dortmunderinner ließen sich mit 13:5 überrollen. Münster stand damit nach dem Round Robin auf dem zweiten Tabellenplatz. Im Halbfinale, und dem Kampf um die Aufstiegsplätze, gab es dann das Wiederholungspiel zwischen Dortmund und Münster. Dabei legte Aschenpottel eine ordentliche Schüppe drauf und es kam zur Entscheidung im Universepoint, dem Sudden-Death, nachdem es nach der regulären Spielzeit 9:9 stand. Diesen konnten die Dortmunder Damen für sich entscheiden und Münster blieb nur das undankbare, kleine Finale gegen die RoTanten. Der Aufstieg war zwar nicht mehr möglich, aber aufgrund des ungebrochenen Teamgeistes konnte sich Münster dann immerhin mit einem 13:9 Sieg den Frust von der Seele spielen. Auch wenn es dieses Jahr mit dem Aufstieg nicht geklappt hat, war es eine fulminante Entwicklung und grandiose Demonstration des Niveaus des Münsteraner Damenfrisbees die einen vielversprechenden Blick auf die Zukunft zuließ. 

Freigegeben in Ultimate - Senioren
Montag, 06 Oktober 2014 07:16

Marvin Hartmann ist Deutscher Meister

DM-Doppelsieg für GW Marathon bei den Junioren

Rüsselsheim. Die gute Jugendarbeit bei GW Marathon Münster trägt weiterhin Früchte. In Rüsselsheim gelang am vergangenen Wochenende den Discgolfern aus Münster ein Doppelsieg bei der Deutschen Meisterschaft. Marvin Hartmann sicherte sich nach fünf Runden den Sieg bei den Junioren. Er war der einzige U 19-Spieler, der die fünf Mal 18 Bahnen unter Par (-1) spielte.

Freigegeben in Discgolf in Münster