Samstag, 11 Oktober 2014 14:42

WestfalenTour in Lünen (Alte Ziegelei)

geschrieben von

46 Teilnehmer beim zehnten Turnier

Lünen. Trotz sehr gutem Discgolf-Wetter fanden sich "nur" 46 Discgolfer zum zehnten Tunrier im Rahmen der WestfaklenTour in Lünen-Horstmar ein. Turnierdirektor Martin Zierke (DG Lünen Lakers) hatte den Parcours Alte Ziegelei hergerichtet, so dass es ein spannender und vergnüglicher Vormittag wurde. Schon in der ersten Runde zeigte der Amerikaner Babbit Kelly aus Lees Summit in Missouri, dass mit ihm zu rechnen sei. Der IT-Mann ist schon häufiger zum Arbeiten in Deutschland gewesen. So lebte er unter anderem zwei Jahre in Dortmund. Inzwischen hat er die wachsende Discgolf-Gemeinde in Westfalen im Blick, so dass er - nachdem er schon am EuroTour-Turnier in Beckum teilgenommen hatte - nun auch der erste Ausländer auf der WestfalenTour wurde.

(Hier die Schnellanmeldung für das WT#11-Turnier in Soest.)

Montag, 06 Oktober 2014 07:16

Marvin Hartmann ist Deutscher Meister

geschrieben von

DM-Doppelsieg für GW Marathon bei den Junioren

Rüsselsheim. Die gute Jugendarbeit bei GW Marathon Münster trägt weiterhin Früchte. In Rüsselsheim gelang am vergangenen Wochenende den Discgolfern aus Münster ein Doppelsieg bei der Deutschen Meisterschaft. Marvin Hartmann sicherte sich nach fünf Runden den Sieg bei den Junioren. Er war der einzige U 19-Spieler, der die fünf Mal 18 Bahnen unter Par (-1) spielte.

Freitag, 03 Oktober 2014 15:40

Holländische Meisterschaft

geschrieben von

 

P1050086  P1040693
 
Vennendaal - Niederlande. In Veenendaal haben am Sonntag die Valley Frisbee Games, die hollänsciehn Meisterschaften stattgefunden. Die Greenhorns waren dieses Mal mit zwei Teams am Start, einmal U19 als Open-Team und in der Division U16 ist das Mädchen-Team "Ultimate-Pricess" angetreten. Die Valley-Frisbee-Games sind eines der wenigen Turniere im Jahr, bei denen sich für die Mädchen eine solche Gelegenheit bietet. Gespielt wurde 5 : 5, Spielzeit jeweils 30 Minuten. In beiden Divisionen waren insgesamt je 12 Teams gemeldet, vertelt auf vier Vorrundenpools. Bei besten Wetterbedingungen und spätsommerlichen 23°C sind beide Teams gut in das Turnier gestartet und konnten ihr erstes Spiel jeweils klar für sich entscheiden (U19 gewann 13:2 und U16 gewann 16:2). Das zweite Pool-Spiel mussten dann leider beide Teams (knapp) an den Gegener abgeben. Hierdurch anscheinend leicht geknickt, haben sowohl die U19 als auch die U16 im Viertelfinale dann leider einige Punkte verloren, so dass sie nicht mehr um die Plätze 1-4 mitspielen konnten und kamen jweils in den Pool um die Plätze 5-8. Die anschließenden Spiele wurden dann wiederum klar von beiden Mannschaften gewonnen, so dass es am Schluss für beide Teams um Platz 5 ging. Während die U19 ihr Spiel klar mit 8:4 gewonnen hat und damit auf den 5. Platz (von 12) gekommen ist, mussten die "Prinzessinen" sich Ihrem Gegner im Spiel um Platz 5 leider kanpp geschlagen geben und belegten letztendlich aber wohlverdient, den 6. Platz (von 12). Für die Mädels eine tolle Leistung nachdem sie im vergangenen Jahr Letzter in ihrer Division waren und sie das einzige reine Mädchen-Team waren, dass bei diesem Turnier angetreten ist.
 

 

Dienstag, 23 September 2014 15:25

UJDM 2014 - Bad Rappenau

geschrieben von

 

P1040342
Ultimate-Junioren-Outdoor-DM 2014
Bad Rappenau – Münster Die Deutschen Outdoor-Meisterschaften im Junioren-Ultimate 2014 am vergangenen Wochenende in Bad Rappenau mussten leider wegen starker Regenfälle abgebrochen werden. In keiner der drei Divisionen U14, U17 und U20 konnten am Sonntag Finale und weitere Platzierungen ausgespielt werden, so dass es wohl leider für 2014 keinen Deutschen Meister (Outdoor) im Junioren Ultimate gibt.
 
Am Samstag konnte bei sehr guten und sogar sehr warmen Bedingungen den ganzen Tag über Ultimate gespielt werden. Insgesamt waren 35 Teams aus ganz Deutschland angereist, die in den Altersklassen U14, U17 und U20 ihre Vorgruppen-Partien jeweils auf 9 Punkte zu Ende brachten. Die Greenhorns waren mit insgesamt 29 Spielern und Spielerinnen, verteilt auf die drei Altersklassen, dabei.
 
Für den Sonntag waren dann ursprünglich noch die Halbfinalspiele, die Finalspiele und die Platzierungsspiele geplant. Für die Greenhorns standen in allen drei Altersklassen die Spiele um Platz fünf für diesen Tag an. Doch dazu kam es leider nicht, da im Laufe der Nacht massive Regenfälle die Hauptspielfelder unter Wasser gesetzt hatten und es auch am Morgen zahlreiche, teilweise länger anhaltende, starke Regenschauer gegeben hat. Zunächst sollten wenigstens noch die Halbfinale der U14- und U17-Division (für die U20 mussten direkt alle weiteren Spiele abgesagt werden) auf Ausweichfeldern gespielt werden. Nach Austragung des 1. Halbfinales in der Division U17, stand jedoch fest, dass auch dort der Boden zu tief war und zu stark in Mitleidenschaft gezogen worden wäre. Hinzu kam natürlich eine erhöhte Verletzungsgefahr aufgrund des sehr durchweichten und rutschigen Bodens. Somit musste leider an dieser Stelle der Abbruch der Veranstaltung entschieden werden, was natürlich für alle Spieler eine große Enttäuschung war.
 
Wir danken den Bad Raps, dass sie die Meisterschaft mit einem so kurzen Vorlauf überhaupt möglich gemacht haben und hoffen sehr, dass, sowohl was die Beschaffenheit der Plätze als auch, was die finanzielle Situation angeht, nicht allzu große Schäden für den Turnierausrichter entstanden sind.  
 

 

Donnerstag, 18 September 2014 17:41

Holländische Meisterschaft

geschrieben von

92b888f8f0abe895f02c702d36a75eb420bdb523 1

Liebe Spielerinnen und Spieler, liebe Eltern

in diesem Jahr haben wir wieder die Möglichkeit an den Valley Frisbee Games, den Niederländischen Meisterschaften teilzunehmen. Wie in jedem Jahr können wir nur mit Unterstützung unserer Eltern dort anreisen, also fragt bitte fleißig eure Eltern ob sie Zeit haben und ein paar Spieler im Auto mitnehmen können. Wenn eure Eltern Zeit haben tragt euch bitte so schnell wie möglich in diese Liste einhttp://doodle.com/yy8nuffayrwcc8b5

Termin: Sonntag der 28.09.14 

Abfahrt: 6.30 Uhr am Container ( Spielbeginn um 9.30 Uhr )

Ankunft in Münster circa 20.30 Uhr

Kosten wird das Ganze 10 € Playersfee + Fahrtkosten ( Abhängig von den Autos,die zur Verfügung stehen )

 

Wir werden dieses mal nur mit einem Mädchenteam und einer U19 an dem Turnier teilnehmen.

bei Rückfragen meldet euch bitte unter 01734677367 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Ich freu mich auf euch,

Tim

 

Montag, 15 September 2014 12:16

WestfalenTour in Lünen - Alte Ziegelei

geschrieben von

Lünen, die Zweite

Lünen-Horstmar. Am 11. Oktober (natürlich wieder der zweite Samstag im Monat) findet das zehnte WT14-Turnier statt. Erneut geht es nach Lünen.  Gespielt werden zwei Mal zwölf von den Lünen Lakers gestaltete Bahnen auf dem Gelände Alte Ziegelei. Treffpunkt ist der Parkplatz am Asternweg. Anmeldung ab 8.30 Uhr. Tee-off zur ersten Runde (wie immer) um 9.30 Uhr. Hier der Link zur Online-Anmeldung.

Die angemeldeten Teilnehmer für das WT#10 in Lünen-Horstmar / Alte Ziegelei (Update: 11.10.14, 06:47 h):

Montag, 15 September 2014 10:59

WT Gesamtwertung (09/12)

geschrieben von

Der Zwischenstand nach neun von zwölf Turnieren der WestfalenTour:

Montag, 15 September 2014 10:59

Zwischenstand WT14 (Divisionswertung 09/12)

geschrieben von

Divisionen: Der Zwischenstand der WestfalenTour 2014 (09/12):

Montag, 15 September 2014 10:58

WT-Rating 09/14

geschrieben von

Das aktuelle Rating der Teilnehmer der WestfalenTour 2014:

Sonntag, 14 September 2014 10:33

Sau(erland)wetter am Sternrodt

geschrieben von

Lünen Lakers räumen in Olsberg-Bruchhausen ab

Olsberg-Bruchhausen. Dichter Nebel verhindete am Samstag (13. Sptember), dass das WestfalenTour-Turnier #9 in Olsberg-Bruchhausen über zwei Mal zwölf Bahnen ausgetragen werden konnte. Die Bahnen sechs, sieben, acht und neun, die die 43 Discgolfer zum höhsten Punkt oberhalb der Talstation des Doppelschleppliftes am Sternrodt geführt hätten, waren einfach nicht spielbar.

„Ein reguläres Turnier benötigt Wettkampfbedingungen. Diese waren im Steilteil des Skihanges am Samstag nicht gegeben. Einerseits, hätten die Spieler talwärts ihre die Scheibe ohne Sicht in den dichten Nebel geworfen, und andererseits, gab es auf den nassen Hängen keinen sichern Stand", begründete TD Werner Szybalski, die Änderung der Durchführung, die der Dülmener Manfred Kunze vorgeschlagen hatte: „Wier wäre es, wenn wir drei Mal acht Bahnen spielen. Sind dann auch 24 Bahnen."

 Nach der Begrüßung durch Christof Guntermann vom Skiliftbetreiber ging es in acht Flights, die drei Mal sogar mit sechs Personen besetzt waren, auf die Runde über den Zielhang, den Übunghang, die Seilbahn und durch den Verbindungswald. Das hohe und teilweise sehr dichte Gras machte den Turnierteilnehmern zu schaffen. „Wenn es hier etwas mit dauerhaftem Discgolf werden sollte, dann wird natürlich auch das Umfeld dafür hergerichtet", verdeutlichte Guntermann, dass bei Interesse am Discgolf in Bruchhausen sicherlich viel möglcih wäre. Dies bekräftigte auch Karl-Josef Steinrücken, Ortsvorsteher in Bruchhausen, der trotz Nieselregen sich die Zeit nahm, die Discgolfer bie ihrem Sport zu beobachten.

Die Ergebnisse vom Sternrodt (drei Runden á acht Bahnen):