Sonntag, 07 Dezember 2014 12:10

Gemeinsam den Flüchtlingen helfen

Ortsunion Kreuztor-Uppenberg mit GW Marathon im Gespräch

Münster. Am Freitagabend (5. Dezember) besuchte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Ratsfraktion und direkt gewählte Ratsvertreter des Kreuzviertels, Frank Baumann, gemeinsam mit seinem in der Vorwoche gewählten Ortsunions-Vorsitzenden Jan-Christoph Wolber den Sportverein Grün-Weiß Marathon Münster, der um einen Austausch gebeten hatten. Gegenstand des rund 90-minütigen Gesprächs waren Flüchtlinge in Uppenberg, die zukünftige Kita am Marathon-Platz, die Weiterentwicklung der Sportstätten bei GW Marathon, der unhaltbare Zustand im Container sowie die fehlenden Sozialräume für den Verein und das NRW Frisbee Festival 2016 in Münster.

Freigegeben in Geschichte
Mittwoch, 27 August 2014 09:26

EM-Titel knapp verpasst

Ein Wurf zu viel - Simon Lizotte wird Vize-Europameister

Genf. Der Titelverteidiger Simon Lizotte von GW siegerehrung simon lizotteMarathon Münster zollte dem engen Discgolf-Turnierplan Tribut und belegte am vergangenen Wochenende bei der viertägigen Europameisterschaft in Genf „nur“ Platz zwei. In der Woche zuvor hatte der Sportstudent in Portland an der amerikanischen Westküste Rang 13 bei der Weltmeisterschaft belegt.

Lizotte ging nach den drei ersten Runden über die 18 Bahnen des 65-Par-Parcours als Führender in die Finalrunde. Die immer größer werdende Müdigkeit nach dem Flug gegen die Zeit brachte den Titelverteidiger um den erneuten Triumph. Mit nur einem Wurf Rückstand belegte er hinter dem Finnen Seppo Paju Rang zwei. Die Finnen dominierten in Genf. Vier der sechs Titel gingen ins Land mit den 60.000 Discgolfern. Sieben Finnen fanden sich in der Top Ten der Open wieder.

Bild rechts: Simon Lizotte (DiscGolfer Münsterland / GW Marathon Münster) wird als Vize-Europameister geehrt.

Marathons Youngster Torben Casser (U 19) hatte zur Turnierhälfte noch auf Platz drei gelegen. Am Ende musste er mit Rang sechs zufrieden sein. Junioren-Europameister und Nachfolger von Marathoni Sven Rippel wurde der Wolfenbütteler Marvin Tetzel, der mit den Münsteranern nach Genf gereist war.

Kevin Konsorr belegte in der Open Platz 24 und Sven Rippel Rang 42.

Der Münsteraner DFV-Abteilungsleiter Werner Szybalski gehörte in Genf zu den Gründungsmitgliedern der Europäischen Discgolf-Vereinigung EDGF.

vier marathonis

Vier Marathonis (DiscGolfer Münsterland) nahmen in Genf an der Europameisterschaft teil: Junior Torben Casser (v.l.n.r.), Kevin Konsorr, Sven Rippel und Simon Lizotte.

Freigegeben in Disc Golf
Montag, 02 Juni 2014 05:20

Vier Tage Discgolf total

Schwede gewinnt Westfalen Open

sieger sandstroemBeckum. Spätestens im Finale über neun Bahnen zeigte der Schwede Christian Sandström, dass er der würdige Gewinner der 1. Westfalen Open ist. Mit 24 Würfen absolvierte er gemeinsam mit Marian Ludwig, an Christi Himmelfahrt Gewinner der 2. Beckum Open, die Runde mit dem geringsten Score. So lag der ehemalige Weitwurf-Weltrekordhalter (250 Meter) am Ende nach 72 Bahnen mit dem Score 205 fünf Würfe vor dem Zweitplatzierten Elias Güldenhaupt

Der junge Senkrechtstarter der Tee-Timers Wolfenbüttel hat ein wunderbares Turnier gespielt und die deutschen Farben würdig auf dem Treppchen vertreten. In der ersten Runde mit sechs unter Par (60) nur einen Wurf hinter dem späteren Dritten, dem Finnen Teemu Malmelin, spielte der amtierende deutsche Juniorenvizemeister am Samstagnachmittag eine sehr starke zweite Runde (-7 / 59). Damit zog er mit dem Finnen gleich und führte somit die Wertung in der Westfalen Open-Nacht an. Den Platzrekord holte sich  in der zweiten Runde der Schwede Andreas Dackander mit 58 Würfen.

Am Sonntagmorgen kam Christian Sandström als Letzter zum Start. Erst drei Minuten vor dem Tee-off war der Schwede im Phoenix-Park in Beckum, wo er noch schnell zwei, drei Putts ausführte. Offensichtlich hatte er die Nacht gut verbracht, denn er stellte den Platzrekord seines Landsmannes mit 58 Würfen ein. Platz zwei in Runde drei ging an Tobias Behrens (59) von den Tee-Timers. Torben Casser vom Veranstalter DiscGolfer Münsterland überzeugte mit einer 60er-Runde.

Im Finale über die Bahnen 3, 4, 5, 6, 7, 11, 12, 13 und 15 (Par 28) überzeugte im Leading-Flight nur Sandström (24). Güldenhaupt eroberte durch die 28er-Finalrunde Platz zwei, da der Finne Malmelin eine 31er-Runde spielte und Dritter wurde. Jerome Braun (Hyzernauts Potsdam), Tobias Behrends und Andreas Dackander teilten sich Rang vier. Auf den weiteren Plätzen folgten Marian Ludwig, Marvin Tetzel (beide Tee-Timers), Kevin Konsorr (DiscGolfer Münsterland) und Christian Plaue (Grebenstein).

Die weiteren Sieger und Platzierten:

Junioren: 1. Marvin Hartmann (DiscGolfer Münsterland), 2. Carl Rose (Hyzernauts Potsdam), 3. Maik Hartmann (DiscGolfer Münsterland)

Frauen: 1. Antonia Faber (Hyzernauts Potsdam), 2. Sophie Beucher (Frankreich), 3. Katrin Freyberg (Hyzernauts Potsdam).

Masters: 1. Klaus Kattwinkel (Discgolf Deutschland), 2. René Westenberg, 3. Rens Agterberg (beide Niederlande)

Grandmaster: 1. Michael Voglmeyer (Discgolf Dassel), 2. George Braun (Hyzernauts Potsdam), 3. Marion van Linden (Niederlande)

Senior Grandmaster: Paul Kustala (Estland)

Amateure: 1. Silver Lätt (Estland), 2. Oliver Schacht (Discgolf Deutschland), 3. Magnus Ellström (Schweden)

Freigegeben in PDGA EuroTour Beckum 2014

SPD-Fraktion im NRW-Landtag empfängt Discgolfer

Düsseldorf. Der Anlass war kein schöner, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Gemeinsam mit Werner Szybalski, Abteilungsleiter Discgolf im Deutschen Frisbeesport-Verband (DFV), diskutierten Robert Amme (DGA-Regionalbeauftragter Rheinland) aus Neuss und Martin Zierke (DGA-Regionalbeauftragter Westfalen) aus Schwerte-Ergste mit dem sportpolitischen Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen, MdL Rainer Bischoff aus Duisburg, über die Gefahren des Discgolfs und mögliche Landesvorgaben für öffentliche Discgolf-Anlagen in Nordrhein-Westfalen. Vermittelt hatte das Gespräch MdL Thomas Marquardt aus Münster. Hedwig Liekefedt, Vorsitzende von GW Marathon Münster, der Heimat der DiscGolfer Münsterland, hatte ihren Parteikollegen eingeschaltet, nachdem ihre Vereinsmitglieder ein Trainingsverbot in städtischen Anlagen in Münster bekommen hatten.

Freigegeben in DiscGolfer Münsterland