Montag, 02 Juni 2014 05:20

Vier Tage Discgolf total

Schwede gewinnt Westfalen Open

sieger sandstroemBeckum. Spätestens im Finale über neun Bahnen zeigte der Schwede Christian Sandström, dass er der würdige Gewinner der 1. Westfalen Open ist. Mit 24 Würfen absolvierte er gemeinsam mit Marian Ludwig, an Christi Himmelfahrt Gewinner der 2. Beckum Open, die Runde mit dem geringsten Score. So lag der ehemalige Weitwurf-Weltrekordhalter (250 Meter) am Ende nach 72 Bahnen mit dem Score 205 fünf Würfe vor dem Zweitplatzierten Elias Güldenhaupt

Der junge Senkrechtstarter der Tee-Timers Wolfenbüttel hat ein wunderbares Turnier gespielt und die deutschen Farben würdig auf dem Treppchen vertreten. In der ersten Runde mit sechs unter Par (60) nur einen Wurf hinter dem späteren Dritten, dem Finnen Teemu Malmelin, spielte der amtierende deutsche Juniorenvizemeister am Samstagnachmittag eine sehr starke zweite Runde (-7 / 59). Damit zog er mit dem Finnen gleich und führte somit die Wertung in der Westfalen Open-Nacht an. Den Platzrekord holte sich  in der zweiten Runde der Schwede Andreas Dackander mit 58 Würfen.

Am Sonntagmorgen kam Christian Sandström als Letzter zum Start. Erst drei Minuten vor dem Tee-off war der Schwede im Phoenix-Park in Beckum, wo er noch schnell zwei, drei Putts ausführte. Offensichtlich hatte er die Nacht gut verbracht, denn er stellte den Platzrekord seines Landsmannes mit 58 Würfen ein. Platz zwei in Runde drei ging an Tobias Behrens (59) von den Tee-Timers. Torben Casser vom Veranstalter DiscGolfer Münsterland überzeugte mit einer 60er-Runde.

Im Finale über die Bahnen 3, 4, 5, 6, 7, 11, 12, 13 und 15 (Par 28) überzeugte im Leading-Flight nur Sandström (24). Güldenhaupt eroberte durch die 28er-Finalrunde Platz zwei, da der Finne Malmelin eine 31er-Runde spielte und Dritter wurde. Jerome Braun (Hyzernauts Potsdam), Tobias Behrends und Andreas Dackander teilten sich Rang vier. Auf den weiteren Plätzen folgten Marian Ludwig, Marvin Tetzel (beide Tee-Timers), Kevin Konsorr (DiscGolfer Münsterland) und Christian Plaue (Grebenstein).

Die weiteren Sieger und Platzierten:

Junioren: 1. Marvin Hartmann (DiscGolfer Münsterland), 2. Carl Rose (Hyzernauts Potsdam), 3. Maik Hartmann (DiscGolfer Münsterland)

Frauen: 1. Antonia Faber (Hyzernauts Potsdam), 2. Sophie Beucher (Frankreich), 3. Katrin Freyberg (Hyzernauts Potsdam).

Masters: 1. Klaus Kattwinkel (Discgolf Deutschland), 2. René Westenberg, 3. Rens Agterberg (beide Niederlande)

Grandmaster: 1. Michael Voglmeyer (Discgolf Dassel), 2. George Braun (Hyzernauts Potsdam), 3. Marion van Linden (Niederlande)

Senior Grandmaster: Paul Kustala (Estland)

Amateure: 1. Silver Lätt (Estland), 2. Oliver Schacht (Discgolf Deutschland), 3. Magnus Ellström (Schweden)

Freigegeben in PDGA EuroTour Beckum 2014
Mittwoch, 08 Januar 2014 12:29

Westphalia Open

Beckum einer von zehn EuroTour-Spielorten

Münster. Soeben erhielten die Discgolfer Münsterland von GW Marathon Münster den Zuschlag für ein EuroTour-Turnier in 2014. Der Verein von Europameister Simon Lizotte, EuroTour-Siegers 2013, reiht sich in das Konzert der Großen ein. pdga europeZwischen Kopenhagen, Helsinki und Stockholm steht nun auch das westfälische Beckum auf dem Turnierplan der PDGA Europe. Insgesamt zehn Turniere werden 2014 in der Serie gespielt:

29. März: Dutch Open in Rijkswijk (NL)

26. April: Copenhagen Open in Kopenhagen (DK)

3. Mai: British Open in Croydon (GB)

31. Mai: Westphalia Open in Beckum (D)pdga europe turniere2014

27. Juni: Tali Open in Helsinki (FIN)

5. Juli: Estonian Open in Otepää (EW)

25. Juli: Twin Lakers Annual in Stockholm (S)

30. August: Belgian Open in Braine-l' Alleud (B)

13. September: Strudengau Open in St. Thomas am Blasenstein (A)

27. September: French Disc Golf Open in Jablines-Annet (F)

Freigegeben in PDGA EuroTour Beckum 2014