Sonntag, 10 August 2014 10:54

Legendspieler zeigt, wie es geht

Hubert Henkel wirft ein Ass

Bad Fredeburg. Beim achten Turnier der WestfalenTour 2014 erhielt Hubert Henkel, der immer die Räumlichkeiten für das Turnierbüro zur Verfügung stellt, den Siegerpokal der Pros. Jonas Schäfer und Kevin Konsorr ehrten damit den "local hero", der als Einziger beim Turnier ein Ass warf.

Die Ergebnisse der WestfalenTour #8 in Bad Fredeburg:

Freigegeben in Vergangene Turniere
Samstag, 12 Juli 2014 17:41

Reckmann, Haase und Dziuba

Zu der WestfalenTour in Beckum gibt es Videoaufnahmen am Ende des Artikels. Bitte hier klicken.

Freigegeben in Vergangene Turniere
Sonntag, 15 Juni 2014 21:18

WestfalenTour im Phoenixpark

Rückrundenstart in Beckum

Beckum. Am 12. Juli (natürlich der zweite Samstag im Monat) beginnt die zweite Hälfte der WestfalenTour 2014 im Phoenixpark in Beckum. Gespielt wird zwei Mal auf die sechs (noch fünf) festen Körbe und sechs weitere Mobile im hinteren Parkbereich. Treffpunkt ist am Grillplatz auf dem Hügel. Hier der Link zur Online-Anmeldung:

Die Flights für die erste Runde in Beckum:

Freigegeben in Nächstes Turnier

The Flights for the first Round Westphalia Open (Saturday, 31. May; Pickup Scorebook 9.00 p.m. Tee-off:10.00 p.m.)

Classification / Nation / Prename / Last Name / PDGA# / PDGA-Rating

flights 1 wo

 

Flight 1   Flight 2
MPO S Christian Sandström 17004 1011   MPO D Christian Plaue 8336 1009
MA1 S Magnus Ellström 38495 920   MPG D Michael Voglmeyer 23308 922
MA1 US Kelly Babbitt 13787 919   MA1 F Gilles Ban 8419 916
MA1 D Christian Cassebaum 65475 0              
                         
Flight 3   Flight 4
MPO S Andreas Dackander 29052 1008   MPO D Jerome Braun 35075 992
MA1 NL Chris Clausing 31635 922   MA1 D Ingo Schnieders 47173 922
MJ1 CS Jaroslav Pavlas 51389 912   MA1 NL Uwe Walter Schlueter 37788 907
MPO D Elias Güldenhaupt 63517 0              
                         
Flight 5   Flight 6
MPO FIN Teemu Malmelin 39681 990   MPO D Kevin Konsorr 47163 987
MPG NL Marion van Linden 8748 925   MA1 D Oliver Schacht 6088 926
MJ1 D Jason Voglmeyer 47176 904   MA1 D Maximilian Bloch 35856 895
                         
                         
Flight 7   Flight 8
MPO D Tobias Behrens 50048 980   MPO D Sven Rippel 42855 980
MJ1 D Marvin Hartmann 59642 937   MPG D George Braun 3704 939
MA1 D Franz Schröer 59644 893   MA1 EST Anre Vooremaa 57091 887
MA1 EST Veikko Küttner 62250 0              
                         
Flight 9   Flight 10
MPO F Vincent Gautron 33855 977   MPO D Marvin Tetzel 53177 977
MJ1 D Maik Hartmann 59643 941   MPM NL Rene Westenberg 28824 945
MA1 F Michael Rolin 45594 883   MA1 D Lino Piva 56857 883
              FPO D Antonia Faber 65876 0
                         
Flight 11   Flight 12
MPO D Marian Ludwig 58386 976   MPO D Gene Rüdiger 57353 974
MA1 EST Silver Lätt 61186 947   MA1 NL Peter Buijsrogge 28282 947
MA1 F Jerome Beucher 42415 878   MPG S Thomas Olsson 31701 854
                         
                         
Flight 13   Flight 14
MPO D Michael Rollnik 42857 972   MPO CS Jakub Novotny 56714 969
MJ1 D Carl Rose 57352 950   MPM S Henrik Bergström 8955 957
MA1 NL Matthijs Muis 8745 851   MA1 EST Rainer Lipand 57090 851
MPM D Christian Westpfahl 65520 0   MA1 D Dirk Balduhn 65674 0
                         
Flight 15   Flight 16
MPO D Jörg Eberts 35078 968   MPO S Erich Altoray 8580 962
MPO D Torben Casser 57334 958   MPM D Martin Doerken 48377 962
MA1 NL Mark Steenhuis 50574 846   MA1 F Gregory Stab 58724 840
              MPM D Sascha Goertz 62592 0
                         
Flight 17   Flight 18
MPO NL Sander Bahnerth 29215 959   MPO D Ronny Linnicke 47167 957
MPM NL Rens Agterberg 28284 962   MPM NL Laurens Benschop 13730 964
MPS EST Paul Kustala 47268 833   FPO F Sophie Beucher 42414 815
FPO D Katrin Freyberg 62846 0              
                         
Flight 19   Flight 20
MPO F Adrien Pontieux 33862 954   MPO EST Martin Rotmeister 51689 947
MPG S Per Gylle 32927 978   MPM D Klaus Kattwinkel 6097 984
FPO NL Eveline Nagtegaal 8747 799   MPG D Robert Amme 52183 780
MA1 D Marcus Dziuba 63513 0              
                         
Flight 21              
MPO D Maik Groneuer 57336 917              
MPM NL Bert Brader 27710 993              
FPO D Anja Eberts 38871 766              
                         

 

Freigegeben in PDGA EuroTour Beckum 2014
Donnerstag, 22 Mai 2014 14:16

Flight-Einteilung 3. Beckum Open

Flights für die 1. Runde in Beckum

Beckum. Mit dem GermanTour-Turnier 3. Beckum Open werden am Donnerstag (29. Mai) die 1. Beckum Discgolf Days eröffnet. Gespielt wird auf den teilweise verkürzten Bahnen des EuroTour-Turniers Westphalia Open am Samstag und Sonntag. Die vorläufigen Flights für die erste Runde am Vormittag (Anmeldung: 8.30 Uhr, Playersmeeting: 9.30 Uhr, Tee-off: 10 Uhr) sind eingeteilt:

  Flighteinteilung GT-Turnier 3. Beckum Open  
  Änderungen bis zum Turnierstart vorbehalten  
                         
  Flight 1   Flight 2   Flight 3  
  M Korth Matthias   W Wenner Jutta   O Kubin Dennis  
  GM Szybalski Werner   O Sonsalla Alexander   M Skuraß Malte  
  O Lipand Rainer   J Hartmann Marvin   J Voglmeyer Jason  
  W Jung Dana                  
                         
  Flight 4   Flight 5   Flight 6  
  O Eberts Jörg   W Voß Anne-Katrin   W Schnettler Christine  
  O Schreiber Steffen   O Ludwig Marian   O Winter Maik  
  O Brenger Malte   GM Rippel Josef   M Boor Bernhard  
                  GM Thiel Joachim  
                         
  Flight 7   Flight 8   Flight 9  
  W Zierke Elke   O Van Leuven Christian   GM Voglmeyer Michael  
  O Seifert Thomas Kevin   W Faber Antonia   O Küttner Veikko  
  O Kerger Sebastian   J Zierke Max   O Skuraß Jörn  
  GM Hartmann Michael                  
                         
  Flight 10   Flight 11   Flight 12  
  SGM Hennecke Peter   M Haase Dirk   M Wahrmann Hartmut  
  O Stegmann Ole   W Freyberg Katrin   O Vooremaa Anre  
  O Koch Matthias   O Thumann Daniel   J Zierke Tim  
  M Westpfahl Christian                  
                         
  Flight 13   Flight 14   Flight 15  
  M Ommen Dirk   O Piva Lino   O Heitmann Peter  
  W Meyer Sandra   O Mohn Thomas   W Eberts Anja  
  O Flüthmann Wilfried   J Korth Sebastian   J Hartmann Maik  
  O Rüdiger Gene                  
                         
  Flight 16   Flight 17   Flight 18  
  O Jacob Florian   W Becker Wiebke   O Lätt Silver  
  M Zierke Martin   O Klein Daniel   O Casser Torben  
  M Pförtner Michael   O Groneuer Maik   M Görtz Sascha  
  M Hahn Ulrich   GM Becker Manfred          
                         
  Flight 19   Flight 20   Flight 21  
  O Caßebaum Christian   O Müller Marco   O Wustmann Nico  
  O Reckmann Martin   O Plaue Christian   O Tetzel Marvin  
  GM Reinhardt Peter   O Scharte Stephan   M Balduhn Dirk  
  M Dziuba Marcus   GM Finke Uli          
Freigegeben in PDGA EuroTour Beckum 2014
Montag, 14 April 2014 08:34

Startliste Beckum Doubles (30. Mai 2014)

Beckum. Am Freitag, dem 30. Mai 2014, findet im Rahmen der Beckum Discgolf Days 2014 auf den 21 Bahnen des EuroTour-Turniers Westfalen Open das Turnier Beckum Doubles statt. Es wird auf zwei Mal 18 Bahnen (in Runde eins werden die Bahnen 16, 17 und 18 und in Runde zwei die Bahnen 19, 20 und 21 nicht gespielt) ausgetragen. Gespielt wird in den  Divisionen Open und Mixed (m/w). Die Startgebühr pro Double beträgt 12 €. Die Hälfte des Startgeldes wird an die Topplatzierten ausgeschüttet. Hier gehts zur Anmeldung.

Die aktuelle Starterliste:

Freigegeben in PDGA EuroTour Beckum 2014
Montag, 17 März 2014 05:16

Ergebnisse vergangener Turniere

Im Phoenix-Park im westfälischen Beckum haben schon einige offizielle Discgolf-Turniere im Rahmend er GermanTour der Discgolf-Abteilung im Deutschen Frisbeesportverabnd stattgefunden. Die Ergebnisse sind veröffentlicht:

2. Beckum Open (GT-B-Turnier) am 29. und 30. Juni 2013 Sieger: Simon Lizotte Ergebnisse

2. Münsterland Open (GT-B-Turnier) am 27. und 28. Oktober 2012 Sieger: Simon Lizotte Ergebnisse

1. Beckum Open (GT-C-Turnier) am 15. April 2012 Sieger: Sven Rippel Ergebnisse

1. Münsterland Open (GT-C-Turnier) am 29. Oktober 2011 Sieger: Simon Lizotte Ergebnisse

Freigegeben in Results
Montag, 17 März 2014 04:19

Zeitplan Beckum-DG-Days

Mittwoch, 28. Mai (Vortag Beckum Discgolf Days)

15.00 Uhr Start Aufbau der Zelte
16.00 Uhr Öffnung des Parcours zu Trainingszwecken
17.00 Uhr Öffnung des Imbisswagens
18.00 Uhr Öffnung des Turnierbüros (An- und Nachmeldungen für alle drei Turniere)
20.00 Uhr Gemütliches Beisammensein im Turnierzelt
21.30 Uhr Film „The Invisible String“ von Jan Bäss

Donnerstag, 29 Mai (3. Beckum Open, GermanTour C-Turnier)

06.30 Uhr Verkaufsstart Kaffee, Tee und Brötchen
07.30 Uhr Öffnung des Turnierbüros (3. Beckum Open, GermanTour C-Turnier)
08.30 Uhr Playersmeeting
09.00 Uhr Start 1. Runde 3. Beckum Open
11.00 Uhr Öffnung des Imbisswagens
11.30 Uhr Mittagspause
13.00 Uhr Playersmeeting
13.15 Uhr Start 2. Runde 3. Beckum Open
16.00 Uhr Öffnung des Parcours zu Trainingszwecken
16.00 Uhr Siegerehrung 3. Beckum Open
18.00 Uhr Öffnung der Duschen (außerhalb des Turniergeländes)
20.00 Uhr Gemütliches Beisammensein im Turnierzelt

Freitag, 30. Mai (Beckum Doubles - Zweier-Turnier / Best-Shot-Modus)

07.30 Uhr Verkaufsstart Kaffee, Tee und Brötchen
08.30 Uhr Öffnung des Turnierbüros (Beckum Doubles)
09.30 Uhr Playersmeeting
09.20 Uhr Start 1. Runde Beckum Doubles
11.30 Uhr Öffnung des Imbisswagens
12.00 Uhr Mittagspause
13.30 Uhr Playersmeeting
13.20 Uhr Start 2. Runde Beckum Doubles
16.00 Uhr Öffnung des Turnierbüros und Anmeldestart Westfalen Open
16.30 Uhr Öffnung des Parcours zu Trainingszwecken
17.00 Uhr Offizielle Eröffnung Beckum Discgolf Days 2014
17.20 Uhr Siegerehrung Beckum Doubles
18.30 Uhr Öffnung der Duschen (außerhalb des Turniergeländes)
20.00 Uhr Gemütliches Beisammensein im Turnierzelt
21.00 Uhr Schließung Turnierbüro Westfalen Open

Samstag, 31 Mai (1. Tag Westfalen Open)

 07.30 Uhr Verkaufsstart Kaffee, Tee und Brötchen
08.00 Uhr Öffnung des Turnierbüros - Anmeldung Westfalen Open
08.45 Uhr Ende Abholung Scorebooks 1. Runde
09.00 Uhr Start 1. Runde Westfalen Open
11.30 Uhr Öffnung des Imbisswagens
12.00 Uhr Mittagspause
13.30 Uhr Abholung Scorebooks 2. Runde
14.00 Uhr Start 2. Runde Westfalen Open
17.00 Uhr Öffnung des Parcours zu Trainingszwecken
18.30 Uhr Öffnung der Duschen (außerhalb des Turniergeländes)
20.00 Uhr Gemütliches Beisammensein im Turnierzelt

Sonntag, 1. Juni (Finaltag Westfalen Open)

06.30 Uhr Verkaufsstart Kaffee, Tee und Brötchen
07.00 Uhr Öffnung des Turnierbüros
07.45 Uhr Ende Abholung Scorebooks 3. Runde
08.00 Uhr Start 3. Runde Westfalen Open
10.30 Uhr Öffnung des Imbisswagens
11.00 Uhr Mittagspause
12.30 Uhr Abholung Scorebooks Finalrunde
13.00 Uhr Start Finalrunde Westfalen Open
15.00 Uhr Siegerehrung Westfalen Open / Abschlusszeremonie

Freigegeben in Schedule
Montag, 17 März 2014 03:55

Rund 2000 € Preisgeld

Turniermodus: Das Turnier wird als PDGA Europe B-Tier (siehe: 2014 Guide to PDGA Europe and PDGA EuroTour) ausgetragen. Es gilt die Spielordnung der PDGA.

 

Teilnehmerfeld: Es können bis zu 105 Spieler teilnehmen (21 Bahnen und 5er-Flights). Teilnehmer müssen Mitglied der PDGA sein.

 

Turniergebühr: Die Turniergebühr beträgt 65 € für Pros und 45 € für Amateure.

 

Player´s Package: Alle Teilnehmer erhalten ein Player´s Package.

 

Preisgeld: Das Preisgeld für die Pro-Divisionen beträgt rund 2000 €. Die Sieger in den Amateur-Divisionen und die Junioren erhalten Sachpreise.

 

Divisionen: Es werden folgende Divisionen angeboten. In den angebotenen Divisionen werden Punkte für die EuroTour-Wertung 2014 vergeben.

 

Pro: Open (MPO), Women (FPO), Masters (MPM), Grandmaster (MPG), Senior Grandmaster (MPS).

 

Amateure: Junioren (MJ1), Männer Advanced Amateurs (MA1), Frauen Advanced Amateurs (FA1).

 

PDGA-Mitgliedschaft: Es können nur Mitglieder der PDGA am Turnier teilnehmen. Nicht-PDGA-Mitglieder können sich in der Anmeldephase in die Starterliste eintragen, müssen aber rechtzeitig vor Turnierbeginn die PDGA-Mitgliedschaft erwerben. Ohne persönliche PDGA-Nummer kann nicht gestartet werden.

 

Turnierformat: Es werden drei Runden über 21 Bahnen für alle Teilnehmer und eine Finalrunde über einmal neun Bahnen gespielt. In der ersten Runde werden die Flights ausgelost. In der zweiten Runde wird nach Score sortiert. In der dritten Runde wird in Divisionen nach Score gestartet. Im Finale treten die besten Teilnehmer in jeder Division an.

 

Freigegeben in Tournament