Mittwoch, 03 Dezember 2014 15:27

Indiscutabel scheitert denkbar knapp Empfehlung

Marathon Ultimate-Mixed-Team verpasst den Aufstieg

Bonn. Schon im ersten Spiel des zweitägien 3.-Liga-Mixed-Nord-West-Turniers indi logoam vergangenen Wochenende (29. / 30. November) in Bonn wurden die leichten Aufstiegshoffnungen des GW-Marathon-Ultimate-Mixed-Teams Indiscutabel begraben. Gegen den späteren Sieger und Aufsteiger Frizzly Bears aus Aachen unterlagen die von Daniel „Shorty“ Nüst aufs Feld geführten Münsteraner denkbar knapp 9:11.

maria kairiesDer Modus besagt, dass dieses Vorrundenspiel auch am Sonntag im Aufstiegspool gewertet wird, wenn neben den in Bonn ungeschlagen gebliebenen Aachenern auch die Münsteraner in der Vierergruppe den Einzug in den Oberen Pool schaffen sollten.

„Aachen ist Indoor aufgrund der großen Erfahrung kaum zu bezwingen“, verdeutliche Shorty, dass diese knappe Niederlage für Indiscutabel ehrenvoll war.

Im zweiten Gruppenspiel trafen die Münsteraner auf Bonobos aus Bochum. Sie gingen früh in Führung und bauten den Vorsprung bis auf fünf Punkte aus, so dass die Partie vor Ende der Höchstspielzeit entschieden war. Noch deutlicher fiel der zweite Vorrundensieg gegen DU bist Frisbee aus Duisburg aus. Lediglich zum 1:7-Zwischenstand konnten die Ruhrpöttler einmal die stärkste Defensive des gesamten Turniers überwinden. Indiscutabel stand damit in der Aufstiegsrunde (Oberer Pool).

Am Sonntag startete Indiscutabel mit einer Niederlage (gegen Frizzley Bears)3.ligabonn03 im Gepäck. Trotz dieses Handicaps spielten sie erneut groß auf und bezwangen Gastgeber Bonnsai deutlich 11:2. Etwas indisponiert waren die Münsteraner im zweiten Aufstiegsrundenspiel gegen Lübecks Baltimate. Mit 7:11 ging die Begegnung verloren, was später im direkten Vergleich punktgleich Rang drei hinter Sieger Aachen und den Schleswig-Holsteinern bedeutete.

In ihrem letzten Turnierspiel gegen die Wuppertaler Caracals sicherten sie die Topplatzierung in der 3. Liga durch einen klaren 11:4-Erfolg. Groß war die Freude, als bekannt wurde, das Indisutabel - gemeinsam mit Kohle & Stahl, die zweite Mannschaft von Torpedo Phoenix Dortmund - den Spiritpreis gewann.

 

 Die Ergebnisse:

Vorrunde
Indiscutabel - Frizzley Bears 9 : 11 0 : 2
Bonobos - Indiscutabel 5 : 11 0 : 2
DU bist Frisbee - Indiscutabel 1 : 11 0 : 2
Aufstiegsrunde
Bonnsai - Indiscutabel 2 : 11 0 : 2
Indiscutabel - Baltimate 7 : 11 0 : 2
Indiscutabel - Caracals 11 : 4 2 : 0

 3.ligabonn02

 Die Gesamtplatzierung:

 

Oberer Pool
1.  Frizzley Bears Aachen   44 : 28 16 8 : 0
2.  Baltimate Lübeck   41 : 35 6 4 : 4
3.  Indiscutabel Münster   38 : 28 10 4 : 4
4.  Bonnsai Bonn   23 : 42 -19 2 : 6
5.  Caracals Wuppertal   30 : 43 -13 2 : 6
Unterer Pool
6.  DU bist Frisbee Duisburg   29 : 18 11 6 : 0
7.  Rotatoes Potatoes Braunschweig   26 : 24 2 4 : 2
8.  Kohle & Stahl Dortmund II   22 : 24 -2 2 : 4
9.  Bonobos Bochum   20 : 31 -11 0 : 6

Hier ist die Turnierberichterstattung auf der Webseite des Frisbeesport Landesverbandes Nordrhein-Westfalen zu finden.

 

 

 

Gelesen 492 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 03 Dezember 2014 16:20